Startseite

Erfolgsgeschichte.
Grenzenlose Aufbruchstimmung.

Stadt + Handel taucht in Citymanagementprojekten in lokale Strukturen ein und begleitet langfristig die Entwicklung der Innenstädte. Drei Jahre lang war das Büro im münsterländischen Vreden vor Ort tätig – mit nachhaltigem Erfolg.

Ein kleiner Exot im Münsterland

„Naturverbunden, tatkräftig, gemeinschaftlich, aufstrebend, überlegt – so ist der Münsterländer“, fasst Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V., die Identität der Region zusammen. In Vreden werden diese Eigenschaften gelebt: offen, selbstbewusst, traditionell und gleichzeitig modern. Einzigartige Merkmale zeichnen das kleine Mittelzentrum an der niederländischen Grenze aus: freilebende Flamingos, die größten Schuhe der Welt, Themenmuseen, diverse Weltmarktführer.

Trotz alledem hat die Innenstadt der 22.700 Einwohnergemeinde die gleichen Probleme wie andere Städte: Strukturwandel, Digitalisierung sowie zunehmender Wettbewerb zu attraktiveren und größeren Nachbarkommunen drängen den Einzelhandel aus den kleinen Flächen heraus – dem Stadtkern droht ein Funktionsverlust.

Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes war die Implementierung eines Citymanagements das Schlüsselprojekt und trug die Handschrift von Stadt + Handel.

Perspektiven für alle Akteure

In dem Kommunikationsprozess Citymanagement ging es vor allem darum, die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes zu begleiten und die privaten Akteure einer Stadt in deren Entwicklung miteinzubeziehen, um so eine Aufbruchstimmung zu erzeugen. Die Investitionen der öffentlichen Hand sollen durch private Einsätze fortgeführt werden – sowohl finanziell als auch ideell. Wichtig war vor allem, sich in die vorhandenen Strukturen einzubinden und keine Parallelstrukturen zu schaffen.

STANDORT VREDEN

Die Stadt Vreden liegt im westlichen Münsterland, im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen.

Sachverstand und neutrale Beratung

Stadt + Handel begleitete den Prozess über alle Phasen hinweg mit folgenden Leistungen:

▪ Fachliche Expertise in Wettbewerben und Konzeptionierungen
▪ Beratung der Gewerbetreibenden zu absatzwirtschaftlichen Themen und im Bereich der Digitalisierung
▪ Analyse Status-Quo
▪ Flächenmanagement
▪ Netzwerkaufbau Impulsgebung und Kooperation mit lokalem Stadtmarketing
▪ Fördermittelberatung für Private
▪ Verstetigung Instrument Citymanagement mit Positionierungsstrategie

Bleibende Resultate

Das Citymanagement leistet in Vreden einen entscheidenden Beitrag zur Kommunikation und Kooperation der Privatwirtschaft sowie der öffentlichen Hand. Außerdem ist es Schnitt- und Koordinationsstelle für weitere Interessen.

Komplexe Themen der Stadtentwicklung, des Strukturwandels und der Förderkulisse werden den lokal agierenden Akteuren offengelegt und durch die aktive Einbindung das Engagement gefördert.

Es ist ein Erfolgsmodell: Die Stadt Vreden hat sich letztlich dazu entschlossen, die erfolgreiche Umsetzung des Instruments Citymanagement langfristig zu stärken: Dafür wurde eine neue Stelle innerhalb der Wirtschaftsförderung geschaffen. Dadurch werden die Ideen und Ansätze langfristig auch in den kommunalen Entwicklungsprozess implementiert.

Projektdetails

Auftraggeber: Wirtschaftsförderung Vreden
Projektzeitraum: 2014 - 2017
Header: ©Stadt + Handel
Bild: ©Stadt + Handel

Ihre Ansprechpartner

Stadt + Handel Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB

Ralf M. Beckmann
Ute Marks

Hörder Hafenstraße 11
44263 Dortmund
Fon +49 231 86 26 890
Fax +49 231 86 26 891

Nachricht senden
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.