Startseite

Erfolgsgeschichte.
Quartiersmanagement und Verfügungsfonds im Kölner Norden.

Wie Engagement gefördert und Beteiligung in Großwohnsiedlungen gestärkt werden kann zeigt unser Beispiel „Blumenberg, Chorweiler und Seeberg-Nord“. Stadt + Handel hat dort das Quartiersmanagement umgesetzt.

Chorweiler – besser als sein Ruf

Der Kölner Norden- und insbesondere der Stadtteil Chorweiler- ist bundesweit bekannt und leidet unter einem schlechten Image. Die Aufwertung des Images war Bestandteil des Auftrags, die durch eine gelungene Berichterstattung über die erfolgreichen Projekte und engagierten Initiativen gelingen konnte. Der Stadtteil Chorweiler wird durch den Geschosswohnungsbau der 1970er Jahre geprägt, der einen schlechten baulichen Zustand aufweist. Eine Stabilisierung der sozialen Situation und sozialverträgliche Aufwertung ist trotz vieler Erfolge in den vergangenen Jahrzehnten weiterhin notwendig. Jenseits der Problemlagen ist das Außen-Image des Sozialraums deutlich schlechter als die Identifikation der Bewohnerinnen und Bewohner mit den Stadtteilen und das Zusammenleben vor Ort.

Als Quartiersmanagement hält Stadt + Handel Augen und Ohren vor Ort offen und transportieren das nach außen, was innen erreicht wird.

Aktivierung durch Aktionen – Essbares Chorweiler

Das Quartiersmanagement von Stadt + Handel begegnet den Bewohnerinnen und Bewohnern auf Augenhöhe in ihrer Lebenswelt und bietet Möglichkeit an, sich bei der Gestaltung des Lebensumfelds einzubringen. Im Projekt „Essbares Chorweiler“ wurden zum Thema Nachhaltigkeit und grüne Infrastruktur Runde Tische mit verschiedenen Akteuren veranstaltet, Hochbeete gebaut und bepflanzt sowie 100 Bienenhotels im Programmgebiet aufgehangen.

Verfügungsfonds – Aufruf zu Teilhabe und Mitwirkung

Stadt + Handel hat von April 2019 bis Dezember 2020 das Quartiersmanagement im Starke Veedel Büro vor Ort übernommen. Dabei ging es um die Umsetzung und Begleitung von Maßnahmen und Projekten im Rahmen des Förderprogramms. In enger Zusammenarbeit mit dem Sozialraumkoordinator vermittelte und koordinierte das Quartiersmanagement Aktivitäten vor Ort. Eine hohe Priorität lag von Beginn an auf der Umsetzung und Bewerbung des Verfügungsfonds, der insgesamt 143.500 Euro für Projekte bereithält.

Das Quartiersmanagement hat die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner, der Akteurinnen und Akteure sowie verschiedener Interessengemeinschaften aufgegriffen, um gemeinsame Aktionen, Workshops, Feste oder andere Projekte durchzuführen. Zum Abschluss des Projekts wurde ein Imagefilm gedreht, in dem die Menschen, die sich um eine Förderung aus dem Verfügungsfonds bemüht haben, selbst über die Projekte und ihren Mehrwert für das Quartier erzählen.

Dieser Inhalt wurde blockiert. Durch das laden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Details

Projektname: Büro für Quartiersmanagement und Aktivierung „Blumenberg, Chorweiler, Seeberg-Nord“
Auftraggeber: Stadt Köln
Projektzeitraum: April 2019 – Dezember 2020

Ihre Ansprechpartner

Stadt + Handel Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB

Ute Marks
Corinna Joppien

Nachricht senden
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.